Trüffel - Jule Trüffelanbau Trüffel - Jule

Trüffelanbau

Es ist kein Geheimnis: Schwarze Trüffel lassen sich auf Plantagen anbauen. Praktiziert wird dies in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien sogar in Australien und das seit teilweise fast 200 Jahren.

Das Prinzip ist ganz einfach: Trüffel brauchen wie die meisten Pilze einen Baum als Symbiosepartner. Infiziert man die Wurzeln von Baumsetzlinge mit Trüffelsporen können diese auskeimen und sich mit den Feinwurzeln der jungen Bäume verbinden. Diese “Trüffelbäume” werden dann in ein entsprechendes Habitat gepflanzt. Dort kann der Baum sich weiterentwickeln und mit ihm der Pilz, der dann nach geraumer Zeit auch Fruchtkörper entwickelt, die dann von Hunden erschnuppert und geerntet werden können.

Auch in Deutschland gibt es mittlerweile überall kleine und größere Trüffelanbauflächen.

Mit meinem Mitstreiter Itze Riemeyer und mehreren Kooperationspartnern haben wir auch vier Plantagen in unterschiedlichen Gebieten Deutschlands am Start.

IMG-20170915-WA0010

So sieht eine ca. 8 Jahre alte Trüffelplantage aus.

Besucherzaehler

 

IMG-20171028-WA0003
IMG-20171104-WA0001

Erste Erfolge!

Auf drei unserer Plantagen können wir seit 2016 die ersten Sommer- bzw. Burgundertrüffel ernten.

Diese Ergebnisse aus Geduld und Arbeit dürfen wir auch vermarkten.

Auf Anfrage bieten wir Ihnen unsere Deutschen Trüffel an!

 

Unsere Philosophie dabei ist:

Nur einwandfreie und vor allem wirklich frische Trüffel werden von uns angeboten!

 

Haben Sie Interesse? Schreiben Sie uns einfach eine Email